movie hits


Autoren

GROSSES KINO!
Im Juli 2009 führte...
Bild von Der Filmkritiker
The horizon is a circle, not a line.
Was ist dein...
Bild von Denis Sasse
Denis Sasse berichtet für TNT Film vom 9. bis 19. Februar live von der Berlinale.
Bild von Lola
"My dad thinks I paid for all this with catering jobs. Never underestimate the power of denial." Ricky Fitts, American Beauty
Was ist dein...
Bild von Homeboy
“Sand is overrated. It's just tiny, little rocks.” – Joel, Eternal Sunshine of the Spotless Mind
  Was ist dein...
Bild von WordNerd
"Medic!" - Career Sergeant Zim, Starship Troopers
  Was ist dein...
Bild von TanteKäthe
"Nimm ein Taschentuch, mein Kind. In den entscheidenden Augenblicken deines Lebens hattest du nie ein Taschentuch." - Rhett Butler, Vom Winde verweht
  Was ist dein...
Bild von Largo
"How about a magic trick? I'm gonna make this pencil disappear." - The Joker, The Dark Knight
  Was ist dein...
Bild von BladeRunner
"No, then it sounds like a male fantasy. Meet a French girl on the train, fuck her, and never see her again." - Celine, Before Sunrise
  Was ist dein...

Die Bourne Identität

Ein bewusstloser junger Mann wird von einem Fischkutter vor der Küste Italiens aus dem Wasser gefischt. Er leidet unter Amnesie und kann sich an nichts erinnern, weder an seinen Namen noch an den Grund für seine gegenwärtige Situation. Sein einziger Anhaltspunkt führt ihn zu einer Bank nach Zürich. Schnell wird ihm klar, dass er über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt, die er sich anfangs nicht so recht erklären kann. Unter anderem spricht er fließend mehrere Sprachen und ist in mehreren Kampfsportarten trainiert. Als er plötzlich ins Visier der amerikanischen Regierung und der CIA gerät, kommt er dem Geheimnis seiner Identität näher. Sein Name ist Jason Bourne und er ist Eliteagent der CIA. Er flüchtet vor seinen Verfolgern und lässt sich von einer jungen Frau namens Marie nach Paris fahren, wo er die nächsten Anhaltspunkte seiner Identitätssuche vorfindet. Doch die CIA ist ihm auf den Fersen, da er offensichtlich bei einem gescheiterten Attentatsversuch angeschossen wurde und sein Gedächtnis verloren hat. Bourne will sich jedoch nicht einfangen lassen und dreht den Spieß kurzerhand um, indem er seinerseits Jagd auf die verantwortlichen CIA Agenten macht.

Die Bourne Identität kam 2002 ins Kino, nur wenige Monate, bevor der andere, noch viel berühmtere Leinwand-Agent - die Rede ist natürlich von James Bond - sein 20. offizielles Abenteuer bestehen musste. Doch während die Bond-Reihe mit Stirb an einem anderen Tag an einem Punkt angekommen war, an dem James Bond mit unsichtbaren Autos unterwegs war und die Actionszenen immer hanebüchener und CGI-lastiger wurden, führte der erste Film der Bourne-Reihe das Agentengenre in den Realismus zurück - etwas was seit dem Ende des kalten Krieges abhanden gekommen war - und machte das Genre fit für das 21. Jahrhundert.

Matt Damon gibt Jason Bourne zwar als extrem durchtrainierten und überdurchschnittlich intelligenten Agenten, der jedoch trotzdem kein Übermensch ist und auf der Suche nach der eigenen Identität über sich selbst zu reflektieren beginnt. Die beiden ebenso grandiosen Fortsetzungen Die Bourne Verschwörung und Das Bourne Ultimatum (alle drei Filme basieren lose auf den gleichnamigen Romanen von Robert Ludlum) runden das Thema und die Suche Jason Bournes nach sich selbst perfekt ab, dennoch bleibt der erste Teil der Reihe etwas besonderes. Die Bourne Identität von Doug Liman hat maßgeblich dazu beigetragen, das Agenten-Genre neu zu erfinden. Sogar die altgediente James-Bond-Reihe besinnte sich nach Stirb an einem anderen Tag und den ersten beiden Bourne Filmen wieder stärker auf ihre Wurzeln zurück und plötzlich war James Bond in Casino Royale in einer Welt angekommen, die der von Bourne gar nicht so unähnlich war.

50 Filme: Spannende und perfekt inszenierte Neuerfindung des Agenten-Genres.

TNT-Serie